Autoren

Colovini.jpg

LEO COLOVINI

Leo Colovini ist im historischen Zentrum von Venedig aufgewachsen. Seine Kindheit war geprägt von Spielentdeckungen. Nach einer Begegnung mit dem Autor Alex Randolph, widmete er sich voll und ganz der Entwicklung von Spielen. Zusammen kreieren sie Drachenfels. Leo erwirbt einen Doktortitel in Geschichte und schreibt seine Thesis über das Spielverhalten von Karl dem Großen. Parallel dazu veröffentlichte er weitere Spiele: Carolus Magnus im Jahr 2000 und Clans im Jahr 2003. Letzteres gewann 2003 um ein Haar die Auszeichnung Spiel der Jahres. Mit seinem Spiel Leo muss zum Friseur schaffte er es unter die drei Nominierten für die Auszeichnung Kinderspiel des Jahres 2016. Er gewinnt jedoch den Spiele Hit für Kinder 2016 und den Deutschen Kinderspiele Preis 2016. Aber sein Ziel ist klar: „Mein Traum ist es, Spiel des Jahres zu gewinnen!” Für Helvetiq hat Leo bereits Matterhorn und Forest geschaffen.